Archive | März 2013

Vielleicht bin ich erbärmlich, aber!


Ja, ich freue mich über Bestätigung. Ja, ich hoffe und warte auf Bestätigung. Nein, ich glaube Menschen nicht, dass sie dahingehend anders sind. Aber ich weiß inzwischen auch, warum ich so bin und warum ich die Bestätigung schon fast brauche, um durch den Tag zu kommen. Ich finde das in keinster Weise gut, aber noch bin ich in der Phase der Akzeptanz. Und mein Problem zu akzeptieren ist der erste Schritt, etwas daran ändern zu können. Und ich habe auch verstanden, dass ich deswegen kein schlechter Mensch bin und dass das auch andere nicht von mir denken (sollten). Menschen, die mich kennen. Trotzdem beschäftigt es mich und trotzdem wird es mich mein restliches Leben begleiten. Darauf scheißen, was andere von mir denken? Kann ich nicht. Ich habe auch nicht die Hoffnung, dass ich es irgendwann kann. Aber ich hoffe, anders damit umgehen zu können. Vielleicht kann ich mich dann mit fremden Menschen unterhalten und ihnen von mir erzählen, ohne mich ich wegen meines bisher wenig erfolgreichen Lebens zu schämen. Und auf Partys gehen, auf denen Menschen sind, die ich bewundere, ohne vor Komplexen zu sterben und wegen innerer Hassmonologe die Party zu verpassen.

Und wenn vielleicht mehr Leute so peinlich ehrlich wären, wie ich, müsste ich mich vielleicht nicht fragen, ob sie mich doof finden. Weil ich es dann wüsste.

Aber ich würde euch nicht raten, so ehrlich zu sein, wie ich. Es bringt euch nicht besonders weit.

Advertisements